Termine

31. Mai 19:30 Uhr, Motion Capture, Johanneskirche Saarbrücken

01. juni 19:30 Uhr, Motion Capture, Plattform Studios, Schroten 4, 66121 Saarbrücken

aktuell

MOTION CAPTURE

Motion Capture – Bewegungs-Erfassung
Dieses für die Animation computergenerierter Bilder gängige Verfahren hat die experimentierfreudigen Musiker*innen des In.Zeit Ensembles zu der Idee für ein neues Projekt inspiriert. Das Prinzip Motion Capture (die digitale Aufzeichnung menschlicher Bewegung, um damit im Film künstliche Figuren zu steuern) wird neu interpretiert als eine Umsetzung von Bewegung in Klang.
Im Kontext eines musikalischen Geschehens werden körperliche Gesten, ausgeführt von MusikerInnen des Ensembles, zum Auslöser für bestimmte klangliche Ereignisse im kompletten Ensemble, in Gruppen oder für einzelne Musikerinnen. Dies ermöglicht jederzeit eine von jedem Ensemblemitglied initierte Änderung der Musik.

Das In.Zeit Ensemble besteht darüber hinaus nicht nur aus MusikerInnen. Auch die Tänzerin Bérengère Brulebois ist mit an Bord und interpretiert sowohl die entstehende Musik, wie auch die dirigierenden Gesten in ihrer eigenen Bewegungssprache.

Die Zeichnerin Susanne Kocks hat die Proben begleitet und die Gesten, wie auch deren Umsetzung in Musik zeichnerisch dokumentiert. Diese Zeichnungen werden bei der Aufführung ausgestellt.
Außerdem ist ein
Zeichenkatalog der verwendeten Gesten als Poster und als Kartenspiel erschienen. Er ist käuflich zu erwerben und wird an diesen Abenden erstmals präsentiert.

Die Produktion ist gefördert von Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes und Landeshauptstadt Saarbrücken

In.Zeit Ensemble

 

 

 

ist Vielfalt, Offenheit
und liebt es, sich in  unterschiedlichsten Stilistiken zu bewegen.

Die außergewöhnliche Besetzung stellt eine zusätzliche Inspiration sowohl für Komponistinnen und Komponisten als auch für die ausübenden Musiker und Musikerinnen des Ensembles dar.

Die Elemente Improvisation, dirigierte Improvisation (wofür eine eigene Zeichensprache erfunden wurde), Komposition und prägnante Rhythmik verschmelzen so zu dem einzigartigen und stets neuen Klangbild In.Zeit-licher Prägung.

Die (variable) Stammbesetzung:
Flöte – Meta Poppelreiter
Oboe – Johanna Knauf
Saxophon / Klarinetten – Wollie Kaiser
Trompete – Vincent Pinn
Posaune – Michael Hupperts, Peter Hedrich
Violine – Thomas Hemkemeier
Viola – Johanna Vogler
Violoncello – Julien Blondel
Kontrabass / E.Bass – Stefan Scheib
Piano – Kaori Nomura
Perkussion / Schlagzeug – Daniel Prätzlich
Perkussion / Schlagzeug – Marius Buck
Elektronik – Stefan Scheib

und weitere Gäste.

 

 

 

videos

In.Zeit Dirigiertes Improvisieren, Probenausschnitt
gefördert durch:
In.Zeit – Ausschnitt eines Konzerts im Rahmen des Festivals Plopp
In.Zeit – DesÉquilibres (Performance mit der Tänzerin Bérengère Brulebois)
live SR2, Mouvement am 2. Juli 2020